MENU

S13

Client: Privat Location: Mieders
Read More ›

KOYO

Client: Private Location: Tulfes
Read More ›

MUSEUM WEIHERBURG

Client: Alpenzoo Innsbruck + Tiroler Landesmuseen Location: Innsbruck
Read More ›

RENOVATION TEMPLSTRASSE

Client: WEG Templstraße + Wohnalp Real Estate Location: Innsbruck
Read More ›

FIRESTATION WÖRGL

Client: Municipality Wörgl Location: Wörgl
Read More ›

FASHION HOUSE NAGL

Client: Fam. Nagl Location: St. Johann im Pongau
Read More ›

OMA

Client: Höllwarth Stöckl KG Location: Innsbruck  
Read More ›

SW15

Client: Neue Heimat Tirol Developer Location: Schwaz
Read More ›

STOABERG

Client: Saalfelden Leogang Tourism Agency Location: Saalfelden, Leogang
Read More ›

NURSING HOME WÖRGL

Client:Municipality Wörgl Location: Wörgl
Read More ›

CITYMANSION

Client: Pinzgauer Haus Developer Location: Saalfelden
Read More ›

SLOT

Client: Private Location: Lofer
Read More ›

SEVEN HOUSES

Client: WE Wohnungseigentum Developer Location: Sistrans
Read More ›

MUK

Client: Private Location: Saalfelden
Read More ›

STOABERG

Auftraggeber: Saalfelden Leogang Touristik Gmbh Ort: Saalfelden, Leogang Fotos: E-motion capturing – Johannes Pöllmann Eine Skulptur als Abstraktion der prägenden Bergsilhouetten des Steinernen Meers und der Leoganger Steinberge. So symbolisiert der erste Willkommensgruß in der Region die Gipfel von Birnhorn bzw. Persail- Mitter- und Breithorn. Die Skulptur zeigt die starke Verbindung beider Orte im Tourismusverbund. Die gefalteten (Corten)stahlplatten sind unempfindlich gegenüber jeglichen Witterungseinflüssen und die charakteristische Patina des Stahls fügt sich harmonisch in die alpine Landschaft ein.  
Read More ›

KOYO

0
185
2
Bauherr: Privat Ort: Tulfes
Read More ›

s13

0
202
1
Auftraggeber: Privat Ort: Mieming Fotos: Isabelle Bacher, Michael Marthe Ein dynamischer Baukörper als Aufstockung auf ein bestehendes Wohnhaus fügt sich harmonisch in die Landschaft des Mieminger Plateaus ein. Differenzierte Ausblicke in die umliegende Bergwelt bestimmen die Raumfolge im Innenraum des Lofts und sorgen für eine helle, freundliche Atmosphäre. An der Südostseite sorgen integrierte PV Elemente für energieeffiziente Versorgung vor allem in den Wintermonaten und spiegeln die einzigartige Naturlandschaft als poetische Komposition in der Fassade. Das Erdgeschoss des bestehenden Wohnhauses aus dem Jahr 1996 wurde in Holzblockbauweise erstellt. Wand und Deckenelemente im Loft wurden aus Brettsperrholzelementen konzipiert und in kurzer Montagezeit versetzt. Die Geometrie Der Dachkonstruktion wird durch unbehandelte Weißtannenplatten im Innen- und Außenraum in Szene gesetzt. Die Bestandgeschoße wurden mittels Fenstertausch sowie Anbringung einer hinterlüfteten Holzfassade thermisch saniert. Die bestehende Ölheizung wurde durch eine Erdwärmepumpe ersetzt.            
Read More ›